ARD-Jugendmedientag Werde Medienprofi beim #ARDjugendmedientag 2021!

Wie gehe ich mit Hate Speech im Netz um? Was macht eigentlich einen erfolgreichen Podcast aus? Und wie kommen Nachrichten von der Welt ins Radio? Das und mehr klären wir gemeinsam mit euch am 18. November beim #ARDjugendmedientag – direkt aus dem Klassenzimmer!

JMT - Jugendmedientag 2021
Bildrechte: HR/Jugendmedientag

Zum #ARDjugendmedientag am 18. November übernehmen wir den Unterricht! Gemeinsam mit echten ARD Coaches lernt ihr alles über Medien und Journalismus. Dafür stellen wir euch ein vielfältiges Programm auf die Beine, bei dem ihr lernen und gleichzeitig Spaß haben könnt. In interaktiven Formaten habt ihr die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden und beispielsweise Instastorys zu entwickeln, Fake News aufzudecken oder unsere Medien-Coaches mit Fragen zu löchern.

Dafür kommen wir, wie bereits im letzten Jahr, virtuell in euer Klassenzimmer - beispielsweise über Web-Workshops. Mit Mentimeter und Smartphone kommt es dann vor allem auf eure Meinung und Ideen an. Außerdem haben Schulklassen aus Mitteldeutschland die Möglichkeit, den MDR in Halle zu besuchen – oder die Coaches in die eigene Schule einzuladen.

Macht, worauf ihr Bock habt! Eure Klasse kann zwischen deutschlandweiten Webworkshops sowie folgenden MDR-Angeboten wählen:

BEI EUCH IN DER SCHULE

Das Logo der Serie Schloss Einstein
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk

Zusammen mit den Profis lernt ihr alles übers Serienfilmen - angefangen von der Theorie, über das Schreiben, bis hin zum Dreh, Schnitt und der Auswertung.

  • So geht moderne Medienproduktion für die Ohren: Von Radio bis Podcast

Logo MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Wie mache ich einen spannenden Podcast? Wie funktionieren Radio-Live-Reportagen via Satelliten-Übertragungswagen? MDR SACHSEN-ANHALT gibt Einblicke.

  • Und bitte! Aktuelle Berichterstattung im Fernsehen

Eine Frau steht nah vor einer Fernsehkamera und wird gefilmt.
Bildrechte: MDR Bildungscentrum

In Gruppen werden mit Anleitung aus der MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE-Redaktion praktische Übungen, Aufnahmen mit Fernsehtechnik und Interviews mit Protagonisten gemacht. Die Aufnahmen werden vor Ort auf einem Übertragungswagen mit einem professionellen Cutter geschnitten. Ziel ist das Erstellen eines eigenständigen Beitrags, den die Klasse zur Verfügung gestellt bekommt.

  • So geht Insta, TikTok und Co: Online- & Social Media Workshop

Auf dem Bildschirm eines Smartphones sieht man die Timeline in  Instagram
Bildrechte: dpa

Digitale Information und Bewegtbildangebote - ob für die Online-Seite oder für Social-Media-Kanäle - gehören zum Angebotsspektrum des MDR. Die MDR SACHSEN-ANHALT-Redaktion gibt Einblicke und erstellt mit der Klasse eigene Insta-Stories.

VOR ORT IM MDR

  • Hinter den Kulissen des MDR in Halle

JUMP Newsletter; NICHT verschieben oder umbenennen! Wird im JUMP-Newsletter verwendet.
Bildrechte: MDR JUMP

Was bitte ist ein Ü-Wagen? Wie kommen Verkehrsnachrichten von der Straße ins Radio? Und wie sieht überhaupt ein Sendestudio aus? Das und mehr erfahrt ihr bei uns und zwar in der MDR-Zentrale in Halle. Dort checkt ihr einmal gründlich die Medienwelt ab und lernt von den Profis alles von A wie Aufnahme bis Z wie Zielgruppe.

IM NETZ

  • Rapperlapapp – Diskriminierung in Raptexten

Lumaraa im schwarzen Pulli, Rapperlapapp Logo und Schriftzug "mit Lumaraa und euch"
Bildrechte: MDR SPUTNIK

Wenn es im Rap eine Auseinandersetzung gibt, dann als Battle Rap mit Worten. Die sind derbe, können weh tun und eigentlich ist es oft diskriminierend, was da in den Lines präsentiert wird. Rapperin Lumaraa und Redakteurin Sarah vom Podcast Rapperlapapp nehmen sich mit euch Deutsch-Rap-Texte vor und analysieren sie.

  • Fakt oder Fake? Der Faktencheck

Logo MDR AKTUELL - Das Nachrichtenradio
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Fake News: In Zeiten von Social Media gar nicht so leicht zu erkennen. Wie filtern eigentlich Nachrichtenredakteure diese Falschmeldungen aus? Und wie könnt ihr selbst Fake News enttarnen? Das und mehr lernt ihr im Faktencheck.

  • Jack Pop – ein YouTuber blickt hinter die Kulissen

Science vs. Fiction
Bildrechte: MDR WISSEN/Concorde

Science vs. Fiction heißt das YouTube-Format von MDR WISSEN, in dem Host Jack Pop - gemeinsam mit Expert*Innen aus der Wissenschaft - berühmte Filme, Serien und Games einem Realitäts-Check unterzieht. Im Workshop erzählt er von den täglichen Herausforderungen und dem Austausch mit der Community.

  • Künstliche Intelligenz – eine digitale Unterrichtsstunde mit „Team Timster“ von KiKA

Kika Team Timster
Bildrechte: Kika

Ob beim Zocken, auf Social Media oder in neuesten Technikgeräten: Künstliche Intelligenz begegnet uns heutzutage fast überall. Doch können wir die KIs wirklich immer bedenkenlos nutzen? Und was ist, wenn sie schlauer wird, als wir selbst? Das und mehr wollen wir vom KiKA-Medienmagazin „Team Timster“ in einer digitalen Unterrichtsstunde mit euch klären. Mit dabei sind Medienexperte und Moderator Tim Gailus und Marlen Gaus von den Jungen Tüftlern. Also - schaut vorbei und geht mit uns auf eine Reise in die Zukunft.

  • #startbeeingsmart – Netzkultur verändern

Gestellte Aufnahme zum Thema mobbing in sozialen Netzwerken. Neben dem Gefaellt mir Button von facebook sind die Worte Du Opfer zu sehen.
Bildrechte: imago images/photothek

Egal ob TikTok, Facebook oder Insta – Hasskommentare können jeden überall und jederzeit treffen. Was wir tun können, um uns und andere zu schützen und um das Miteinander im Netz nachhaltig zu verbessern, erfahrt ihr erfahrt ihr hier von einer Social Media Managerin bei MDR WISSEN.

  • Kinderpodcast MDR WISSEN

Ein Schriftzug "MDR Wissen".
Bildrechte: MDR Wissen

Fragen stellen, neugierig sein - das ist an kein Alter gebunden. MDR WISSEN bietet Wissenschaft für alle an und beantwortet viele Fragen, die wir uns schon immer mal gestellt haben. Ganz neu im Angebot ist ein Wissens-Podcast für Kinder und Jugendliche. Projektleiter Karsten Möbius erzählt, wie ein solcher Podcast entsteht und diskutiert mit den Teilnehmer*innen darüber, wie er ankommt.

Hier erreicht ihr uns bei Fragen

Bock auf noch mehr? Das komplette Programm und weiteren Informationen gibt es ab dem 20. September auf ard.de/jugendmedientag. Wenn ihr bis dahin aber noch Fragen habt, dann mailt sie uns gern und zwar unter 21000@mdr.de.

Wir freuen uns auf euch!

FAQ

  • Wann findet der ARD Jugendmedientag statt und wie lang geht er?

Der #ARDjugendmedientag findet am 18. November 2021 statt -  von 8.15 Uhr bis 12.45 Uhr.

  • Was wird alles passieren?

Ab September wird das vollständige Programm des #ARDjugendmedientags auf ard.de/jugendmedientag veröffentlicht. Dort bekommt ihr dann einen Überblick über alle Talks, Webworkshops und Behind the Scenes. Was genau ihr beim MDR erleben könnt, das seht ihr bereits auf dieser Seite. 

  • Wie können wir uns anmelden?

Das geht ab dem 20. September einfach über ard.de/jugendmedientag. Dort können eure Lehrerinnen und Lehrer einen eigenen Stundenplan für euch und eure Klasse zusammenstellen mit all den Programmangeboten, die EUCH interessieren. Aber: Wer zuerst kommt, mahlt zu erst. Heißt: Schnellsein lohnt sich! 

  • Wer darf teilnehmen?

Der #ARDjugendmedientag richtet sich an Klassen aller Schularten ab der achten Jahrgangsstufe.

  • Wo findet das Ganze statt?

Online geht die Teilnahme von überall, auch ganz bequem aus dem Klassenzimmer. Wichtig ist eine stabile Internetverbindung, ein Beamer oder großer Bildschirm und im besten Fall ein eigenes Smartphone oder Tablet, damit auch alle selbst fragen und abstimmen können.

Zusätzlich schicken wir einige unserer MDR Coaches an eure Schulen, damit wir gemeinsam zum Beispiel mit euch Technik ausprobieren, Szenen drehen oder Radiobeiträge produzieren können. Obendrauf habt ihr aber auch die Möglichkeit, uns im Landesfunkhaus Halle zu besuchen, um unseren Arbeitsalltag hautnah mitzuerleben.

  • Kostet der ARD Jugendmedientag etwas?

Nein. Die Teilnahme ist immer kostenlos für euch.

  • Wenn wir ein regionales Angebot buchen – wie kommen wir dann zu euch?

Sobald wir alle Buchungen gecheckt haben und der Buchungsvorgang abgeschlossen ist (Genaueres unter ard.de/jugendmedientag), erhaltet ihr von uns eine Mail mit allen wichtigen Eckdaten rund um euer Programmangebot. Unter anderem auch, wie ihr zu uns nach Halle kommt – oder wann unsere Coaches bei euch in der Schule aufkreuzen.