SPUTNIK Black Beatz vom 08.05.2020: YoungBoy Never Broke Again

Vermutlich bezieht sich die eigene Namensgebung des Kentrell DeSean Gaulden auf seinen unfallbedingten Genickbruch im Knirpsenalter, der ihn lange Zeit zu einer unangenehmen Kopfstütze zwang. Mit nunmehr 20 Lenzen drohen die Genickbrüche eher metaphorisch. Oder personell in Form seiner On-Off-Freundin Iyanna Myaweather, Tochter des Ex-Box-Champions Floyd. Die hatte nämlich nichts besseres zu tun, als YoungBoys Ex in dessen Haus in Houston derart mit Messerstichen zu verletzen, dass ihr jetzt 99 Jahre Knast drohen. Das geht selbst einem Hartgesottenen an die Nieren, Fans orakelten bereits von Suizid-Andeutungen des Rappers. Der hingegen redet erst mal von Pause.

Nach Freitag werde ich nie wieder einen Song oder eine Album veröffentlichen, bis ich in einer besseren Situation bin. Versprochen.

Pole bei Billboard

Mit Freitag war der vor 2 Wochen gemeint, als der aus Baton Rouge, Louisiana, stammende Mic-Man sein immerhin 16. Mixtape raushaute - oder Album, keiner weiß das so genau. Erst im Februar hatte der ehemals als NBA Youngboy firmierende Südstaatler sein Werk "Still Flexin, Still Steppin" auf die 2 der Billboard-Chats gewuchtet. Der jetzt gedropte Nachschlag bezieht sich auf sein 2016er Durchbruchs-Tape "38 Baby" und ballerte nunmehr ganz frisch auf den Gold-Rang in den Billboard Top 200.

Mama & Da Baby

Mit ausschließlicher Unterstützung durch seine Mama im Intro und DaBaby auf dem herrlich rumpeligen "Thug Of Spades" hangelt sich der dreifache Vater schmerzgetränkt durch saisonale Standard-Beatvorlagen und kommt nach der zuletzt eher umtriebigen Phase ja vielleicht doch mal etwas zu Ruhe und Stabilität: YoungBoy Never Broke Again - "38 Baby 2", der Black Beatz Act der Woche.     

Black Beatz Hot Shots

Wir bleiben bei der 1 von Billboards, die auf Single-Ebene ganz frisch vom temporären Duo Travis Scott und Kid Cudi mit ihrem sphärischen "The Scotts" geentert wurde. Und wir bleiben in Houston, wo sich zwei berühmte Töchter der Stadt, nämlich Megan Thee Stallion und Beyonce zum Corona-Charity-"Savage"-Remix zusammenschmissen. Das schmissigste Duo der Woche kommt aber aus London. Über den runtergetunten Nightcrawlers-Smash: AJ Tracey und MoStack - Dinner Guest.

SPUTNIK Black Beatz vom 08.05.2020 | Stunde 1
Titel Interpret
The Other Side SZA feat. Justin Timberlake
Roley Cadet feat. Swarmz
Dinner Guest AJ Tracey feat. MoStack
Bored In The House Tyga feat. Curtis Roach
Win Your Love YoungBoy Never Broke Again
Believe It Partynextdoor feat. Rihanna
Yonkers Tyler The Creator
Are You Mad Yxng Bane feat. K-Trap
Part Of The Plan Nafe Smallz feat. M Huncho
Waze Skepta, Chip & Young Adz
Dimonds YoungBoy Never Broke Again
In My Bed (RMX) Dru Hill feat. JD & Da Brat
Set It Off DJ Derezon feat. Devonte
All In Lil Baby
Secret 21 Savage feat. Summer Walker
Al Nash YoungBoy Never Broke Again
Headlocc Yella Beezy feat. Young Thug
The Scotts Travis Scott & Kid Kudi
Good Life Kanye West feat. T-Pain
Toosie Slide Drake
Fire Stars YoungBoy Never Broke Again
SPUTNIK Black Beatz vom 08.05.2020 | Stunde 2
Titel Interpret
Mamacita Black Eyed Peas feat. Ozuna & J.Rey Soul
Bubble & Wine DJ Hard2Def feat. Bay-C
Gang Headie One feat. Fred Again...
Moncler Tinie feat. Tion Wayne
The Flyest Sneakbo feat. Br3nya
Ain't Easy YoungBoy Never Broke Again
No Cryin' dvsn feat. Future
That's A Fact French Montana
Savage RMX Megan Thee Stallion & Beyonce
Proud Of You Kojey Radical
Thug Of Spades YoungBoy Never Broke Again feat. DaBaby
Guerilla Funk Paris
Who Needs Love Tory Lanez
Righteous Juice Wrld
Fidget Lil Skies
Nawfside YoungBoy Never Broke Again
@Meh Playboi Carti
Adorn (RMX) Miguel feat. Wiz Khalifa
Still Wiz Wiz Khalifa
Rockstar DaBaby feat. Roddy Ricch
Treat You Better YoungBoy Never Broke Again
After Party Don Toliver