SPUTNIK Roboton vom 18.02.2020: Niklas Paschburg

Einfach mal ein paar Wochen ins Dunkle fliegen. Dachte sicher der in Berlin lebende Niklas Paschburg und machte sich mit ein paar Instrumenten auf nach Spitzbergen, an den Polarkreis. Zu einer Zeit, in der es dort auch tagsüber nicht hell wird. 24 Stunden Dunkelheit und das über Wochen.

Niklas wollte diese Extremerfahrungen und formte aus ihnen sein zweites Album "Svalbard" - benannt nach dem Ort, in dem er wohnte. Die Tracks darauf verbinden sein Hauptinstrument, das Klavier, mit dem sanften Beats und den melancholischen Klängen des Akkordeons. Klingt spannend und gut, draum haben wir Niklas zum Interview getroffen.

Außerdem: Neues aus der SPUTNIK-Zone von ESKEI83 und Purple Disco Machine sowie Tracks von Twisted Harmonies, Nils Hoffmann und Disclosure.

SPUTNIK Roboton vom 18.02.2020
Titel Interpret
Thank You (Not So Bad) VIZE & Felix Jaehn
Against the rest Twisted Harmonies & Fabian Farell
Insane Ofenbach
Cyan Niklas Paschburg
Little Orc Niklas Paschburg
Bathing In Blue Niklas Paschburg
JPEG Digitalism
Balloons Nils Hoffmann
Lonely Joel Corry
In My Arms Purple Disco Machine
Womxn (Radio Edit) Lapsley
What U R ESKEI83
Run Run Run (Mollono.Bass Remix) Yeah But No
Know Your Worth Khalid x Disclosure
Outlier (Solumun Remix) Apparat