Rapperlapapp | Der Podcast über Rap Texte Folge 16: BRKN über seine Lines

Selten gibt's in der deutschen Hip Hop Landschaft Acts, die so most underrated sind, wie BRKN: Neben rappen und singen, spielt er mehrere Instrumente und produziert seine Tracks selbst. Der große Durchbruch bleibt trotzdem aus, vielleicht ändert sich das auch mit seiner aktuellen Platte "Drama". Um aber überhaupt so weit gekommen zu sein, war es für ihn ein krasser Hustle:

Die ganze Arbeit die man sich antut und reinsteckt kostet auf jeden Fall Nerven. Musik ist nichts, wo man 17 Uhr sagt: "ok Feiarbend ich gehe nach Hause!" Das ist etwas wo viel Herzblut reinsteckt und auch mal die Nerven blank liegen.

Als Kind griff BRKN zum ersten Mal zum Saxophone und setzte sich ans Klavier. Seinen engen Bezug zum Musizieren man auch noch heute: seine Musik sprüht vor jazzigen, souligen und sogar funkigen Elementen, ohne sich dabei von den Hip Hop Beats abzuwenden. Seine Tracks sind so vielseitig wie er selbst. Neben der Musik hat BRKN ein Bachelor in Architektur gemacht und er ist Host von seiner Late Night Show "BRKN, Dicker" – auch ein Grund, weshalb seine Auftritte und Videos extrem entertainy sind!

BRKN ist kein Eigenbrödler, ob in Kreuzberg oder in Europa, er schaut nach links und rechts und hat auch keine Angst vor einem politischen Statement:

Wir in Europa leben auf dem Rücken der Staaten, die ausgebeutet werden. Davor verschließen wir unsere Augen.

Zusammen mit Rapperin Lumaraa spricht er in der neuesten Folge Rapperlapapp über seine Kindheit in Berlin, Kollabos mit Raf Camora und Grönemeyer, wie wichtig Geld für ihn ist und wie viel er für seinen Traum hustlen musste.

Sneakpeak aus dem Podcast:

Line aus "Herz"

Jedes Wort, ist eine Kugel
Seele schreit, Herz blutet
Mein Finger zittert, ich hab' Angst
Halte die Pistole an den Kopf und sage ade
Der schlimmste Tag meines Lebens

Lumaraa
Würdest du sagen du hast die Trennung auf deinem Album gut verarbeitet?

Musiker BRKN
Bildrechte: Ferhat Topal

BRKN
Das Album war auf jeden Fall ein Teil davon. Ich würde aber sagen, der Großteil des Schmerzenverarbeiten hat sich außerhalb der Musik abgespielt. Aber auf jeden Fall war's ein Teil davon. Ich hätte auch gar keine andere Musik machen können in der Zeit, weil diese Schmerzen und diese schlechten Gefühle mich so eingenommen haben.

Was dir gefällt:

Rapper Mädness mit Rapperlapapplogo mit Audio
Bildrechte: MDR SPUTNIK
Ali As steht auf einer Straße. mit Audio
Bildrechte: Embassy of Music.
Audio88 & Yassin, ein deutsches Hip-Hop-Duo aus Berlin. mit Audio
Bildrechte: Normale Musik/Pressebild