SPUTNIK Soundcheck | Di | 20–21 Uhr Frische Musik von frischen Künstlern

Unsere Musikredaktion fischt Highlights in Sachen neue Musik aus dem Netz. In Zeiten von Konzertausfällen wollen wir die Nachwuchs-Acts ganz besonders supporten. Diesmal mit Luke Noa !

Luke Noa Künstlerbild
Bildrechte: Humming Records

Schön, dass es noch Musiker wie unseren Soundcheck Act der Woche Luke Noa gibt. Die Songs seiner neuen EP "Bleach" drehen sich alle um das gute alte gebrochene Herz. Dazu erklingt zeitlos guter Gitarren-Pop, der in vielen Momenten an den früheren James Bay erinnert. Luke Noa klingt überraschend international - Songs wie "Roccastrada" vermitteln ein wohliges Gefühl von Bauchkribbeln und Sommervergessenheit.

Das Thema "Alltagsrassismus" ist leider ein sehr aktuelles. Der deutsch-indonesische Musiker Toké hat seit frühester Kindheit seine Erfahrungen damit gemacht und diese jetzt musikalisch verarbeitet - darüber wollen wir mit ihm im Soundcheck Interview reden.

Außerdem stellen wir euch in dieser Woche den DJ und Producer Mausio und seine Aktion gegen Cybermobbing #spreadlove vor. Und es gibt neue Tracks von Esther Graf, Lùisa und Frederico.

SPUTNIK Soundcheck vom 11.05.2021: Luke Noa
Titel Interpret
Come Around Lùisa
Roccastrada Luke Noa
Bleach Luke Noa
Geldautomat Esther Graf
Uber nach Paris Joey Bargeld
Umwege Fargo x Miva
Brown Face Toké
The Sun Has Died Toké
Cait Torp
Pan Ta Rhei (feat. Nils Lagoda) LICIA
Spread Love (feat. Bibiane Z) Mausio
You and Me (feat. Malou Mausio
Bad highs Frederico
Es ist Frühling Klebe