SPUTNIK Soundcheck vom 13.07.2021

Oh Brother ganz entspannt in die Kamera guckend. 61 min
Bildrechte: Facebook / Oh Brother

SPUTNIK Soundcheck | Dienstags | 20-21 Uhr SPUTNIK Soundcheck vom 13.07.2021

SPUTNIK Soundcheck vom 13.07.2021

Unsere Musikredaktion fischt Highlights in Sachen neue Musik aus dem Netz. In Zeiten von Konzertausfällen wollen wir die Nachwuchs-Acts ganz besonders supporten. Diesmal mit

MDR SPUTNIK Do 15.07.2021 07:06Uhr 61:21 min

https://www.sputnik.de/sendungen/musikspecials/soundcheck/audio-soundcheck-oh-brother-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

"Oh Brother" ist Name und Motto unseres Soundcheck-Acts der Woche: denn Felix und Lucas Hain sind Brüder. Und sie machen seit sie denken können zusammen Musik.

Die beiden haben es bereits gemeinsam bei "The Voice Of Germany" versucht - dann zogen sie als Cover-Duo durch die Welt. Vor ein paar Jahren fingen sie dann an, eigene Songs zu schreiben. Ihre erste EP "Für Frühstück keine Zeit" ist feinster Pop.

Der Leipziger Musiker Zouj ist ein Visionär! Mit Pop-Schemata hat Adam Abdelkader Lenox nix zu tun. Trends langweilen ihn zutiefst - stattdessen bastel Zouj lieber an der Musik der Zukunft: Hyper-Psychedelic-Electro-Pop könnte man es nennen, wenn man seine schrägen Soundwelten in eine Schublade pressen wollen würde. WIr stellen euch Zouj in dieser Woche im Interview vor.

Außerdem lernt ihr die Österreicherin GINI kennen, die mit ihrem frech-feministischen Bubblegum-Pop die Sonne aufgehen lässt. Neue Songs gibt' natürlich auch, unter anderem von Lienne, LIONLION, LOVRA und FLØRE.

SPUTNIK Soundcheck vom 13.07.2021:
Titel Interpret
Fuck You Very Much Lienne
Schon klar Oh Brother
Halb so wild Oh Brother
Bad Medicine FLØRE
Gameboy Gini
Leaving you behind Gini
What Remains LIONLION
The Pressure Varley
Anxious Sleep Zouj
St00pid ZOUJ
Spinnin' (feat. Justin Jesso) LOVRA
Gift Schmyt x RIN
Strangers Minoa
Adventures Loni Lila