MDR AKTUELL - Meldungen um 15:00 Uhr


Thüringer Kitas sollen länger geschlossen bleiben

In Thüringen bleiben wahrscheinlich auch die Kindertagesstätten coronabedingt länger geschlossen als bisher geplant. Ein Sprecher des Bildungsministeriums sagte dem MDR, das Infektionsgeschehen sei derzeit zu hoch, um die Kitas Mitte Februar wieder zu öffnen. Gestern Abend hatte Bildungsminister Holter bereits angekündigt, dass die Thüringer Schulen voraussichtlich bis Ostern geschlossen bleiben. Die Opposition kritisierte diesen Vorstoß scharf. Der CDU-Bildungsexperte Tischner sprach von einer Entmutigung der Betroffenen. Der bildungspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Jankowski, nannte die Aussagen Holters vollkommen unverantwortlich. Der Lehrerverband erkärte dagegen, das sei eine Perspektive, die Planungssicherheit gebe.


Zahlreiche Festnahmen von Nawalny-Unterstützern

In Russland haben sich trotz eines Versammlungsverbots Tausende Anhänger des Kreml-Kritikers Nawalny zu Protesten versammelt. Sie forderten die sofortige Freilassung Nawalnys und skandierten Parolen gegen Präsident Putin. In Moskau und anderen Städten ging die Polizei mit einem Großaufgebot gegen die Demonstranten vor. Hunderte Menschen wurden abgeführt, darunter auch die Frau Nawalnys. Sie meldete auf Instagram, dass sie in Moskau in einem Polizeitransporter sitze. Die Bürgerrechtsorganisation OVD berichtete landesweit von fast 1.100 Festnahmen von Nawalny-Unterstützern. Er war nach seiner Rückkehr aus Deutschland festgenommen und im Eilverfahren zu 30 Tagen Haft verurteilt worden.


Linke legt sich auf Digital-Parteitag fest

Die Linke hat sich entschieden, ihren bevorstehenden Parteitag komplett digital abzuhalten. Linken-Bundesgeschäftsführer Schindler sagte, das Corona-Geschehen lasse keine andere Wahl. Man habe Pläne verworfen, den Parteitag einen Tag online und am zweiten Tag dezentral an mehreren Orten durchzuführen. Wichtigster Programmpunkt des Linken-Parteitags Ende Februar ist die Wahl einer neuen Spitze. Dafür bewerben sich die hessische Fraktionschefin Wissler und die Thüringer Linken-Chefin Hennig-Wellsow. Bei der Wahl folgt die Linke dem Beispiel des CDU-Parteitags. Zunächst wird digital gewählt, dann sollen die Ergebnisse per Briefwahl bestätigt werden.


DFB schickt Curtius nicht mehr zu DFL-Sitzungen

Der Deutsche Fußball-Bund wird seinen Generalsekretär Curtius nicht mehr zu den Sitzungen der DFL entsenden. Seinen Platz in den Gremien der Deutschen Fußball-Liga soll künftig DFB-Vizepräsident Koch einnehmen. Mit der Entscheidung reagiert der DFB auf eine Bitte der Fußball-Liga. Sie hatte in einem Schreiben Mitte Januar als Grund fehlendes Vertrauen in Curtius genannt. Es gebe Indizien, dass von ihm beauftragte Dienstleister Medien mit Infos versorgt hätten, die das Ansehen der Fußball-Liga beschädigen sollten. Curtius hat die Vorwürfe zurückgewiesen. Er ist seit längerer Zeit auch in einen Machtkampf mit DFB-Präsident Keller verstrickt.


Fußball: HSV bleibt Tabellenführer der 2. Liga

In der 2. Fußball-Bundesliga hat der HSV mit einem Auswärtssieg die Tabellenspitze behauptet. Die Hamburger gewannen in Braunschweig 4 zu 2. Karlsruhe und Heidenheim trennten sich 1 zu 1, Paderborn schlug Würzburg 1 zu 0.

Nachrichten zum Anhören